Karriere als eSportler – so wurde Yannic deutscher Meister in FIFA 20

Du möchtest wissen, wie man ein erfolgreicher eSportler werden kann? In unserem exklusiven Interview, erklärt Yannic Bederke seinen Weg „Vom Tellerwäscher zum deutschen Meister in FIFA“ .

Wenn der Traum zur Realität wird

Augsburg WWK-Arena – Wolken drängen sich am Himmel – optimale Umstände, um den Tag mit ein paar Games zu verbringen. Warum nicht eine Runde FIFA zocken und dabei etwas mit dem deutschen Meister Yannic Bederke vom FC Augsburg über ihn und seinen Weg zum eSport reden? Erfahrt in diesem Interview, was ihn ursprünglich angetrieben hat, wie sein Leben als eSportler ist und welche Tipps Yannic für euch hat, um eine deutsche Meisterschaft in eurer Disziplin zu gewinnen.

FCA Logo
Profi E-Sportler Yannic Bederke im Interview

Vom Tellerwäscher zum deutschen Meister in FIFA

„Ich habe als Kind schon immer FIFA gespielt und habe zwei ältere Brüder. Da hat es sich daheim immer angeboten, vor dem Mittagessen ein Match zu machen. Der Verlierer musste dann das Essen und den Tisch abräumen. So kam immer eine Herausforderung dazu, warum man besser werden wollte.“

Nach seiner Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft über ein Online-Turnier, entschied sich Yannic für die Bundesliga-Mannschaft des FCA zu spielen und sein Können in der VBL Club Championchip (Virtual Bundesliga) unter Beweis zu stellen.

Profi E-Sportler Yannic Bederke im Interview

Vorbereitung als SchlĂĽssel zum Erfolg

Da die Spielgegner in der VBL Club Championchip zwei Tage vor dem Match bekannt sind, nutzen viele Spieler die Möglichkeit einer Videoanalyse, um sich auf den Gegner einzustellen und die richtige Taktik zu finden. Hier zeigen sich bereits viele Parallelen zum Profi-Fußball in der Realität, so Yannic. Neben dem Fokus auf den Gegner, ist das stetige Training ein entscheidender Faktor. Sich eigene Fehler einzugestehen, Lösungen zu finden und mit jedem neuen Tag ein besserer Spieler zu werden, macht am Ende den Unterschied. Dabei sollte man jedoch nicht vergessen, dass die Offline-Welt abseits der Konsole auch eine wichtige Rolle spielt, um den Kopf freizubekommen und sich mental fit zu halten.

Das richtige Equipment fĂĽr eSportler

Mit dem richtigen Ansporn und Fleiß steht einer Karriere im eSport nichts im Weg, aber auch das Equipment ist ein entsprechender Faktor, wie wir von Yannic erfahren haben. Wer kennt es nicht – am besten zockt es sich einfach mit dem eigenen Controller. Für Yannic sind Kopfhörer ebenfalls sehr wichtig, da ihm Musik dabei hilft sich noch besser konzentrieren und fokussieren zu können.

zum eSportler-Equipment